Sabina Schröter - freiberufliche Vergolderin und Restauratorin für Skulpturen und gefasste Holzobjekte, Berlin
Restaurieren | Vergolden | Gutachten | Tafelmalerei | Wandpaneele | Skulpturen | Kirchenausstattungen
Ikonen | Bilderrahmen | Möbel | Bauvergoldungen | Kleinobjekte | Altäre
Zur deutschen Website hier klicken! [English]
Startseite
Themenführungen
Qualifikationsprofil
Referenzen
Beispiele:

   Architektur-Vergoldungen
   Ikone
   Möbel
   Rahmen
   Neuanfertigungen
   Skulptur
   Orgel
   Bilderuhr

Links
Kontakt
Impressum
 

Die Buchung von privaten Rahmenführungen in der Gemäldegalerie und Alte Nationalgalerie ist jederzeit möglich. Die Besucherdienste der Staatlichen Museen zu Berlin nehmen Ihre Anfragen gern entgegen unter Tel. 030/266-3666, Fax -3670, fuehrungen@smb.spk-berlin.de.

Die Führungen finden in Zusammenarbeit mit Frau Tanja Domentat M.A. statt. Sie hat sich als Kunsthistorikerin u.a. auf die Entwicklungsgeschichte und Stilkunde von Bilderrahmen spezialisiert. Sie hat langjährige und gute Erfahrung mit Gruppen- und Einzelführungen, auch im Rahmen der Besucherakademie der Staatlichen Museen zu Berlin.


* Die Führungen werden 2012 fortgesetzt *


*2009*

Im Rahmen des Sommerkursus der Akademie der Staatlichen Museen zu Berlin:
"Die Kunst des Bilderrahmens" (Kurs 28/SS 09)
Mittwoch, 01.07.2009, 10.30-12.00 in Kooperation mit Frau Tanja Domentat M.A.


Themenführungen in der Gemäldegalerie

Samstags um Elf

am 23. Mai sowie am 20. Juni 2009, jeweils 11 Uhr - 13 Uhr

"Alte Meister, altes Handwerk – Malerei, Vergoldung, Rahmung"

Das Wissen um traditionelle Handwerkstechniken ist eine Grundvoraussetzung für die Restaurierung jahrhundertealter Gemälde und Bilderrahmen. In vielen Fällen wird heute noch nach denselben Regeln gearbeitet wie ehemals.

Die Führung soll den Blick des Besuchers auf unscheinbare technische und künstlerische Details lenken und bei der Lösung vieler Fragen helfen: Handelt es sich um einen alten oder vielleicht sogar den originalen Rahmen? Gibt es nachträgliche Veränderungen oder Retuschen am Bild? Ist die Vergoldung alt oder neu? Ist die Farbe nur "vergilbt" oder "krepiert"? Lässt sich die Vorzeichnung mit dem bloßen Auge erkennen oder nur mit Hilfe von Infrarottechnik, und wie unterscheiden sich barocke Maltechniken von den Arbeitsweisen der Renaissancemaler?

Die Führung lädt ein zur Betrachtung und Diskussion dieser Aspekte und fragt auch nach der Harmonie zwischen dem Bild und seinem Rahm en, denn beide sollen stets eine ästhetische Einheit bilden.

Mit Tanja Domentat M.A., Kunsthistorikerin und Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin

Ort: Gemäldegalerie, Matthäikirchplatz 4, 10785 Berlin, Tel.: 030/2662951


*2008*

Termin: 08. November 2008

Das Bild und sein Rahmen – eine kleine Stilkunde (Teil 1)

Die Frage nach der richtigen Rahmung seines Gemäldes beschäftigt Künstler und Sammler seit Jahrhunderten. So gibt es bevorzugte Formen für bestimmte Gattungen wie das Oval für ein Portrait oder das Diptchon und Triptychon für Altarbilder. Aber auch die „richtige“ Vergoldung oder Wahl des Furniers sind hilfreiche Kriterien. Eine Vergolderin und eine Kunsthistorikerin stellen ausgewählte Beispiele des 13.-16. Jahrhunderts vor und laden die Teilnehmer ein zur Diskussion über die Ästhetik des Bildes und seiner Rahmung.

Termin: 06. Dezember 2008

Das Bild und sein Rahmen – eine kleine Stilkunde (Teil 2)

Die Frage nach der richtigen Rahmung seines Gemäldes beschäftigt Künstler und Sammler seit Jahrhunderten. So gibt es bevorzugte Formen für bestimmte Gattungen wie das Oval für ein Portrait oder das Diptychon und Triptychon für Altarbilder. Aber auch die „richtige“ Vergoldung oder Wahl des Furniers sind hilfreiche Kriterien. Eine Vergolderin und eine Kunsthistorikerin stellen ausgewählte Beispiele des 17.-19. Jahrhunderts vor und laden die Teilnehmer ein zur Diskussion über die Ästhetik des Bildes und seiner Rahmung.

Mit Tanja Domentat M.A., Kunsthistorikerin und Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin

Führungsgebühr: 6,00 Euro

Gemäldegalerie • Matthäikirchplatz 4 • 10785 Berlin • Tel. 030/2662951


Donnerstags, 18 bis 19 Uhr:

Donnerstag, 07.08./ 14.08./ 21.08./ 28.08.2008

„Meister des Handwerks – Vergoldung und Verzierung in Malerei und Rahmung“ In dieser Führung vermitteln eine Vergolderin und eine Kunsthistorikerin Einblicke in die verschiedenen Verzierungs- und Vergoldungstechniken in Malerei und Rahmung. Es werden ausgewählte Werke vom 13. bis zum 19. Jh. vorgestellt. Besondere Beachtung finden dabei Exponate, an denen ein Nebeneinander diverser Techniken untersucht werden kann. Ist Gold ein mystisches Symbol? Wie wird z.B. der „Goldbrokat“ der Heiligengewänder in der Malerei des Mittelalters hergestellt? Was bedeutet Radierung oder Pastiglia? Greift die gemalte Komposition mitunter auch auf den Rahmen über?

  • 07.08.2008: Die Kunst des Vergoldens (Teil 1): vom Mittelalter bis zur Renaissance
  • 14.08.2008: Die Kunst des Vergoldens (Teil 2): vom Barock bis ins 19. Jahrhundert
  • 21.08.2008: Die Kunst der Verzierung (Teil 1): Furnier, Intarsie, Schnitzerei auf Rahmungen
  • 28.08.2008: Die Kunst der Verzierung (Teil 2): Gravur, Radierung, Pastiglia

Mit Tanja Domentat M.A., Kunsthistorikerin und Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin

Gemäldegalerie • Matthäikirchplatz 4 • 10785 Berlin • Tel. 030/2662951


Rahmenführungen

So 18.5.08 & So 25.5.08 jew. 14.00 - 15.00 Uhr

Ort: Alte Nationalgalerie Berlin, Bodestr. 1-3, 10178 Berlin

Themen

  • "Kleine Bilderrahmenkunde Teil I", Rahmen der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • "Kleine Bilderrahmenkunde Teil II", Rahmen der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (Es werden die kulturhistorischen Aspekte und Entwicklungen und die handwerklichen & restauratorischen Techniken anhand von Bilderrahmen des 19. Jahrhunderts dargestellt)
Referentinnen

Kunsthistorikerin Frau Tanja Domentat, M.A. & Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin


Rahmenführungen

Vorführungen im Rahmen der Ausstellung *Macht und Freundschaft. Berlin-St. Petersburg 1800-1860*

  • Sonntag, 20.04.2008, 11.00-18.00 Vorführungen & Erläuterungen zum Thema Vergolden im Lichthof
  • Sonntag, 04.05.2008, 11.00-18.00 Vorführungen & Erläuterungen zum Thema Vergolden im Lichthof

Martin-Gropius-Bau • Niederkirchnerstraße 7 • 10963 Berlin


Rahmenführungen

So 9.3.08 & So 16.3.08 jew. 14.00 - 15.00 Uhr

Ort: Alte Nationalgalerie Berlin, Bodestr. 1-3, 10178 Berlin

Themen:

  • "Kleine Bilderrahmenkunde Teil I", Rahmen der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • "Kleine Bilderrahmenkunde Teil II", Rahmen der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (Es werden die kulturhistorischen Aspekte und Entwicklungen und die handwerklichen & restauratorischen Techniken anhand von Bilderrahmen des 19. Jahrhunderts dargestellt)

Referentinnen

Kunsthistorikerin Frau Tanja Domentat, M.A. & Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin


Rahmenführungen

So 13.1.08 & So 20.1.08 jew. 14.00 - 15.00 Uhr

Ort: Alte Nationalgalerie Berlin, Bodestr. 1-3, 10178 Berlin

Themen

  • "Kleine Bilderrahmenkunde Teil I", Rahmen der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • "Kleine Bilderrahmenkunde Teil II", Rahmen der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (Es werden die kulturhistorischen Aspekte und Entwicklungen und die handwerklichen & restauratorischen Techniken anhand von Bilderrahmen des 19. Jahrhunderts dargestellt)

Referentinnen

Kunsthistorikerin Frau Tanja Domentat, M.A. & Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin


*2007*

  • Samstag, 13.10.07 11.00 Uhr "Historische Bilderrahmen - Kunst und Handwerk" (Teil 1: 13.-16. Jh.)
  • Samstag, 20.10.07 11.00 Uhr "Historische Bilderrahmen - Kunst und Handwerk" (Teil 2: 17.-19.Jh.)

Referentinnen

Kunsthistorikerin Frau Tanja Domentat, M.A. & Sabina Schröter, Restauratorin für gefasste Holzobjekte & Vergolderin

Gemäldegalerie • Matthäikirchplatz 4 • 10785 Berlin • Tel. 030/2662951

Ikone Orgel Rahmen Neuanfertigungen Bilderuhr

Copyright © 2002-2016 Sabina Schröter, Berlin - Alle Rechte vorbehalten